Call for Papers

Software & Systems Engineering Essentials 2013
Vorgehensmodelle, Prozesse und Techniken des Software & Systems Engineering
im Rahmen der Multikonferenz SE 2013
Schwerpunktthema : Software – Innovator für Wirtschaft und Gesellschaft

http://2013.see-conf.de/

Veranstaltungstermin:     27. Februar bis 1. März 2013
Veranstaltungsort:    RWTH Aachen

Konferenzbeschreibung:

Die Software & Systems Engineering Essentials ist die größte deutschsprachige Konferenz zu Vorgehensmodellen, Methoden und Werkzeugen. Der intensiven Diskussion der vorgestellten Ansätze sowie dem Erfahrungsaustausch wird im Workshop traditionell eine besonders hohe Bedeutung zugemessen. Die SEE 2013 hat das Motto „Entwicklung für Apps und Cloud: Evolution oder Revolution?“.

Software verändert unseren Alltag deutlich und nachhaltig. In der neuen IT-Welt installieren und nutzen auch technisch kaum versierte Anwender wie selbstverständlich Software auf mobilen Geräten – vom Smartphone über ihr Tablet bis hin zum Bordcomputer ihres Autos. Es ist einfacher denn je, Softwarelösungen auszuprobieren, up-to-date zu halten und bei Nicht-Gefallen wieder zu entfernen. Software wird damit zum Motor der Veränderung für Wirtschaft und Gesellschaft.

Technisch sind vor allem zwei Begriffe mit der neuen IT-Welt verbunden: Apps für unterschiedliche Plattformen bilden die Schnittstelle zum Benutzer. Die dafür nötigen Dienste kommen aus Servern in der Cloud. Für die Software-Entwicklung ergibt sich dadurch eine Fülle neuer Fragen:

  • Welche bestehenden Vorgehensmodelle, Entwicklungsprozesse und Werkzeuge sind überhaupt noch brauchbar? Wo müssen sie ergänzt oder erweitert werden?
  • Wie lassen sich die kurzen Release-Zyklen von Apps in bestehende Entwicklungspläne und Release-Prozesse integrieren?
  • Welche Chancen und Einschränkungen bieten Vertriebskanäle wie App-Stores? Wie muss die Entwicklung organisiert sein, um unterschiedliche Platt-formen und die zugehörigen Vertriebswege optimal zu bedienen?
  • Welche Auswirkungen hat die neue IT-Welt auf bestehende Anwendungen? Was ist nötig, um IT-Systeme für Apps zu öffnen oder in die Cloud zu bringen?

Die SEE 2013 greift mit ihrem Schwerpunktthema die neuen Entwicklungsparadigma, Prozesse und Werkzeuge auf, die eine flexible, moderne Anwendungsentwicklung für die neue IT-Welt ermöglichen.

Einladung zur Einreichung von Vorschlägen für Präsentationen:

Die SEE2013 bietet Vorträge zu modernen Entwicklungsprozessen, -methoden und -werkzeugen. Erwünscht sind Einreichungen für Vorträge aus der Praxis, die sich mit den unten genannten Themenfeldern des Software & Systems Engineering befassen. Ein Bezug zum Schwerpunktthema ist erwünscht, aber nicht unbedingt erforderlich.

Interessierte Referenten werden gebeten, einen Extended Abstract im Umfang von ein bis zwei Seiten zu verfassen und einzureichen. Unter dem Menüpunkt “Einreichung” stehen hierfür Vorlagen zum Abruf bereit.
Die Vorträge können sowohl in deutscher als auch englischer Sprache eingereicht werden. Die angenommenen Präsentationen werden zur Konferenz in einem integrierten Tagungsband veröffentlicht.

Themenfelder:

  • Vorgehensmodelle, Standards und Vorgaben

Entwicklungsprozesse
Agile Vorgehensmodelle, z.B. FDD, SCRUM, XP
eichhaltige Vorgehensmodelle, z.B. HERMES, RUP, V-Modell®XT
Reifegradmodelle und QM-Standards, z.B. CMMI®, ISO9001, SPICE
Organisationsspezifische Anpassung und Tailoring
Überwachung der Einhaltung, Assessment, Qualitätsmanagement
Einführung, Schulung und Coaching einheitlicher Prozesse
Vorgehensmodelle, Standards und Vorgaben als Open Content

  • Methoden und Best Practices

Methoden für die Entwicklung
Project, Change und Launch Management
Anforderungsanalyse und Fachkonzeption
Modellgetriebene Verfahren (MDRE, MDA)
Nachverfolgbarkeit und Traceability
Test-Driven Development
Task-orientierte Ansätze
Aspekte der Teamarbeit

  • Werkzeuge und Plattformen für IT-Projekte

Werkzeugen für die Entwicklung für Softwareplattformen für Smart-phones
Kommerzielle Werkzeuge versus Open-Source Tools
Auswahl von Werkzeugen, Werkzeugumgebungen und Plattformen
Werkzeug-Suiten vs. Einzeltools
Werkzeugintegration und Durchgängigkeit
Reporting und Dokumentengenerierung
Werkzeugunterstützung für Vorgehensmodelle und Methoden

  • Auftragsvergabe und unternehmensübergreifende Projekte

Standards für Auftraggeber und Auftragnehmer
Open Source Software ausschreiben und beauftragen
Ausschreibungsrichtlinien und Vorgaben
Erstellung und Fortschreibung von Lastenheften
Vertragsgestaltung und Änderungsmanagement
Besonderheiten bei Projekten im öffentlichen Bereich
Ausschreibungen (VOL/A, VOL/B, Teilnahmewettbewerb, etc.)
Projekte in Hersteller-/Zulieferernetzen und virtuellen Unternehmen

Termine:  

07. Oktober 2012:     Einreichungsschluss für Vortragsvorschläge
19. November 2012:     Benachrichtigung über die Annahme eines Vorschlags
21. Dezember 2012:     Einreichung der druckfertigen Endfassung

NEWS +++ NEWS +++ NEWS

Proceedings verfügbar
Wie üblich sind auch dieses Mal die Proceedings zur SEE2013 als technischer Bericht abrufbar. mehr...

Frühbucherzeitraum noch bis 28. Januar
Der Frühbucherzeitraum für die Multikonferenz SE2013 gilt noch bis zum 28. Januar 2013. mehr...

Call for Papers geschlossen
Wir danken allen Autoren für Ihre Beiträge! mehr...

Einreichungsfrist verlängert
Bis zum 7. Oktober mehr...